OSI-Lingen Viergang V2

Vorentscheidung, Viergang V2 mit 6,37 Punkten im A-Finale dabei. Foto/ Ulrich Neddens

Im Viergang V2 erreichte Elli Graf mit Manni gutes Ergebnis und bekam den vierten Platz und 6,37 Punkte insgesamt (6,2-6,4-6,5-6,5-6,2) und sind im A-Finale gewesen. Ein sehr gutes Ergebnis für den noch jung und unerfahrenen Hengst Manni.

Bei der Endausscheidung konnte Manni sich leider nicht steigern und blieb auf dem vierten Platz. Beim Aufgabenteil Galopp lief etwas kleines bischen „Schief“ aber so ist es eben beim Sport.

Hier sind die Noten für dein einzelnen Aufgabenteile:

Langsames Tempo Tölt:
Trab:
Schritt
Galopp:
Schnelles Tempo Tölt:

6,50
6,83
6,50
5,33
6,50

(6,5 – 7,0 – 6,5 – 6,5 – 6,5)
(6,5 – 7,0 – 6,5 – 7,0 – 7,0)
(6,0 – 6,5 – 6,5 – 6,5 – 6,5)
(6,0 – 4,5 – 5,5 – 5,0 – 5,5)
( 7,0 – 6,5 – 6,0 – 7,0 – 6,0)

Manni erzielte in der Vorentscheidung mit Elli 6,83 Punkte für den Trab. Foto/Urich Neddens

OSI Lingen 1. – 4. Oktober 2020

Manni vom Flókaberg bei der Vorentscheidung Tölt mit Note 6,50 auf ISO Lingen dabei. Foto/Ulrich Neddens

Letztes Wochenende hat Elli Graf ihre erste gemeinsame T3-Töltprüfung mit Manni auf der OSI in Lingen geritten und bei der Vorentscheidung den 3. Platz mit 6,5 Punkte erzielt und somit bei der Endauscheidung dabei. Die Noten sind gut bis sehr gut (6,8-6,3-6,3-6,7-6,5) gewesen.

Bei der spannenden Endausscheidung hat Manni leider beim schnellen Tempo Tölt ein Eisen verloren, sonst hätte das Ergebnis (Platz 5) anders aussehen können.

Hier sind die Noten für die einzelnen Aufgabenteile:

Langsamer Tölt: 6,17 (6,5-7,0-6,5-6,5-7,0)
Tempo verstärken: 6,00 (6,5-5,5-6,0-6,0-6,0)
Schnelles Tempo Tölt: 0,00 Kein Wertung da Eisen ab

Hochkonzentriert im langsamen Tempo Tölt. Foto/Ulrich Neddens

Ein Glückwunsch zum Stutfohlen nach Erkshausen!

Das kleine Stutfohlen aus Manni kurz nach der Geburt. Foto/Jana Köthe.

Manni hat eine weitere Tochter am 18. Juni bekommen! Herzlichen Glückwunsch von mir an das Islandpferdgestüt Erkshausen, Familie Köthe.

Die Mutter heißt Alrún vom Berghof und ist eine Tochter von Þráður frá Hvolsvelli. Dieses kleine Stutfohlen könnte ein Braunfarbwechsler werden. Erst im Fellwechsel in etwa 4 Wochen kann man es feststellen ob es auch so ist.

Bisher hat Manni vier Töchter und vier Söhne bekommen. Davon sind fünf Farbwechsler geworden, zwei Rappfarbwechsler und drei Fuchsfarbwechsler. Bei den anderen drei ist einer Rappwindfarben (kein Farbwechsler) dabei und bei zwei Fohlen ist die Farbe noch nicht klar.

Ein weiteres Manni-Fohlen ist geboren

In den Abendstunden am 1. Juni 2020 ist ein sehr schönes Hengstfohlen aus Manni und der Stute Eygló von der Igelsburg geboren. Es sieht nach einem Fuchsfarbwechsler mit Stern und kleiner Schnippe aus! Freut mich sehr! Ich wünsche den Züchtern Elli und Phillip Graf herzlichen Glückwunsch und viel Freude mit dem Fohlen.

FIZO Ellringen 2020

Elli Graf mit Manni bei der FIZO Exterieurbeurteilung auf Kronshof 2020. Foto/Kristin

Manni wurde auf der FIZO Ellringen von Elli Graf vorgestellt. Er erhielt für das Exterieur folgende Noten und kommentare:

Kopf:
Hals-Widerrist-Shculter:
Rückenlinie-Kruppe:

Proportionen:
Gliedmaßen:
Stellung der Gliedmaßen:
Hufe:

Mähne-Schweif:

8,0
8,0
8,5

8,0
7,5
8,5
8,5
8,5
8,14

viel Ausdruck
ziemlich konvexe Halsform
breiter Rücken, gut bemuskelte Kruppe, gleichmäßige Kruppe

wenig abgesetzte Sehnen
Hinterbeine gerade Stellung
dickes Hornmaterial, starkes Horn

Für das richten des Beurteilungsmerkmals „Stellung der Gliedmaßen“ wir das Pferd im Schritt und im Trab auf einer geraden vor den Richtern geführt

Das erste Fohlen 2020 aus Manni ist da!

Leiftri vom Habichtwald, geboren 10. April 2020

Leiftri vom Habichtswald, ist in den frühen Morgenstunden am 10. April 2020 geboren.

Für einen Rappen ist Leiftri ungewöhnlich dunkel geboren, mit einem tollen Abzeichen, was ihm auch sein Name Leiftri (der Funkeldne, Blitz) verleiht.

Seine Mutter ist Lögg vom Ellenbach, eine tolle Fünfgangstute, die schon mehrfach im Sport gelaufen ist.
V.: Rubin vom Berlar und M.: Lipurtá von Ellenbach (MV.: Smári frá Borgarhóli).

Es wird spannend zu sehen welche Mischung an Gangpotenzial von seinen Eltern Manni und Lögg bekommen hat!

Mutterstute Lögg vom Ellenbach mit Elli Graf.
Lögg vom Ellenbach